TiNa lädt...

Blog

TiNa macht Schule / Bildung  / REWE setzt sich ein

REWE setzt sich ein

…Eier ohne Kükenleiden

Das ist eine tolle Nachricht! Der Handelsriese REWE hat gemeinsam mit niederländischen Experten für Bruttechnik ein Verfahren entwickelt, bei dem schon im Ei das Geschlecht des Kükens ermittelt werden kann.

Der Hintergrund: Männliche Küken der Legehennenrassen werden nicht gebraucht, sie legen keine Eier und geben zu wenig Fleisch. Daher werden jedes Jahr in Deutschland mehr als 40 Millionen Küken an ihrem ersten Lebenstag getötet.

Mit dem neu entwickelten Verfahren werden nur die Eier ausgebrütet, aus denen weibliche Hühner schlüpfen. Die anderen werden zu Tierfutter verarbeitet. Gestern brachte REWE die ersten Eier mit dieser neuen Technik auf den Markt. Zwar gibt es sie bisher nur in Berlin zu kaufen, aber bis Ende 2019 sollen alle REWE und Penny Filialen in ganz Deutschland die Eier anbieten können. Und ein Sechserpack kostet nur 10 Cent mehr als Eier aus Freilandhaltung. Eine gute Nachricht für alle, die ohne schlechtes Gewissen einkaufen möchten.

Wir sagen: Danke REWE!

Was Du sonst noch tun kannst?

Verzichte des öfteren mal auf Eier, denn das ist immer noch die tierfreundlichste Alternative. Mittlerweile gibt es viele pflanzliche Ersatzprodukte. Und wenn, dann kaufe Eier aus Biohaltung, bei der die Hennen sehr viel mehr Platz haben, nach draußen dürfen und Biofutter bekommen.

Bild: istock