TiNa lädt...

Blog

TiNa macht Schule / Bildung  / Wieder ein Fall für den Artenschutz…

Wieder ein Fall für den Artenschutz…

Gemäß der Europäischen Artenschutzverordnung ist die Boa constrictor geschützt.

Die Haltung dieser Würgeschlange, die eigentlich in Südamerika beheimatet ist, ist in Deutschland zwar erlaubt, der Halter muss allerdings den rechtmäßigen Erwerb nachweisen können.

Vergangenen Samstag wurde ein Mann am Düsseldorfer Hauptbahnhof angehalten, der mit einer Königsboa um den Hals durch die Menge lief. Die nötigen Papiere konnte er bisher nicht nachweisen. Das Tier wurde beschlagnahmt und in den Tierpark Brüggen gebracht, wo es jetzt fachmännisch untergebracht ist.

Für eine Schlange, die eine hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme braucht, ist das Spazierengehen bei unserem Klima alles andere als artgerecht. Viele Menschen unterschätzen die hohen Anforderungen, die ein Exot als „Haustier“ an sie stellt. Immer häufiger werden Schlangen ausgesetzt oder fliehen aus ihren Glaskäfigen. Die im August in einem See in Meerbusch gefangene Anakonda ist übrigens auch im Tierpark Brüggen untergebracht.

Das Thema Artenschutz ist wichtig, auch und gerade für Heranwachsende. Deshalb bieten wir spannenden Artenschutz -Unterricht mit dem WWF-Artenschutzkoffer an. Bei Interesse an einer Unterrichtseinheit, melde Dich über unser Kontaktformular bei uns.

Weitere Informationen hat der Deutsche Tierschutzbund gut zusammengefasst: https://www.tierschutzbund.de/information/hintergrund/heimtiere/exoten/ 

Symbolbild: pixabay